Wirtschaftsschule Nördlingen unterstützt den „Nikolauskonvoi“

Manchmal bekommen wir zu Weihnachten ein Geschenk, über das wir uns nicht besonders freuen. Wir täuschen die Freude vor, um unserer Familie und Freunden ein gutes Gefühl zu geben. Andere Kinder in Europa haben nicht einmal das Glück, überhaupt ein Geschenk zu erhalten. Deren Familien kämpfen mit Existenzängsten, weil es schon am Nötigsten fehlt.

Dieses Gedankenspiel motivierte die Schülerinnen und Schüler der Wirtschaftsschule Nördlingen, wie bereits in den Vorjahren die Aktion „Nikolauskonvoi“ des gemeinnützigen Vereins „Hinsehen und Helfen e.V.“ zu unterstützen und echte Freude zu bereiten. Bei dieser werden Weihnachtsgeschenke und andere notwendig gebrauchte Dinge wie Lebensmittel und Hygieneartikel in sehr arme Regionen Rumäniens transportiert und direkt vor Ort verteilt. Denn obwohl Rumänien zur EU gehört, gibt es dort noch grenzenlose Armut.

So sammelten die hauptverantwortlichen Schülerinnen und Schüler über 30 Versorgungspakete und Weihnachtspäckchen, die ihre Mitschülerinnen und Mitschüler mit Unterstützung der Technikerschule liebevoll gepackt hatten. Anderen etwas Gutes tun fühlt sich oft besser an als selbst etwas geschenkt zu bekommen. Diese Erfahrung ist für alle eine Bereicherung.

Unsere Abschlussfahrt nach Berlin

Die Abschlussfahrt der diesjährigen Abschlussklassen 10 A und 10 B führte 35 Schüler:innen und drei Lehrkräfte nach Berlin. Dort verbrachten wir bei strahlendem Sonnenschein ein paar Tage voller Highlights, die uns sicher lange in Erinnerung bleiben werden. Wir bekamen eine Stadtführung mit einer waschechten Berlinerin, besuchten unter anderem das legendäre HardRock Café und das Wachsfigurenkabinett und machen eine Spreefahrt. Unser sportliches Highlight war  ein Abend im Bowlingcenter. Auf der Rückfahrt beschäftigten wir uns abschließend mit einem dunklen Teil der deutschen Geschichte, denn ein Besuch im ehemaligen Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen rundete unsere Studienfahrt ab.

Wir freuen uns, dass wir dieses Erlebnis miteinander teilen konnten. Berlin, wir hatten eine tolle Zeit mit dir!

Auszeichnung „Partnerschule Verbraucherbildung Bayern“

Die Klassen 6 A und 7 B nahmen am Wettbewerb „Partnerschule Verbraucherbildung Bayern“ teil und wurden für ihre besonders gelungenen Beiträge zu den Wettbewerbsthemen „Lebensmittel regional oder aus aller Welt“ und „Mit Geld umgehen lernen“ ausgezeichnet.

Es ist wichtiger denn je, dass Schülerinnen und Schüler Alltagskompetenzen – vor allem auch im Konsumverhalten – erwerben. Herzlichen Glückwunsch zur Auszeichnung.

Anfangsgottesdienst „Brücken bauen“

Wie es gute Tradition an der Wirtschaftsschule ist, startete das neue Schuljahr mit einem gemeinsam von Schülerinnen und Schülern sowie unseren Religionslehrkräften gestalteten Gottesdienst.

Mit dem Motto „Brücken bauen“ wurde der Schulfamilie anschaulich dargestellt, wie wichtig es für eine Gemeinschaft ist, neue Mitglieder auf- und anzunehmen, sie zu integrieren. Mauern, Meinungsverschiedenheiten sollten abgerissen und abgebaut werden, dann kann Gemeinschaft funktionieren.

Herzlichen Dank an alle, die den Gottesdienst mitgestaltet haben, insbesondere unseren Abschlussschüler/innen, die sich so aktiv engagiert haben. Danke auch für die tolle musikalische Begleitung.

Schulstart

Für alle Schülerinnen und Schüler der Staatlichen Wirtschaftsschule Nördlingen beginnt der Unterricht am Dienstag, dem 13. September 2022, um 07:30 Uhr. Treffpunkt für die neuen Schülerinnen und Schüler ist der Eingangsbereich der Wirtschaftsschule.

In den ersten drei Unterrichtsstunden werden die Klassenleiter organisatorische Fragen klären. Anschließend findet regulärer Unterricht laut Stundenplan statt. Unterrichtsschluss ist am ersten Schultag um 11:40 Uhr. Für die Fahrschüler gelten die aktuellen Schulbuslinien. Die Fahrkarten werden am ersten Schultag ausgegeben.

Die Offene Ganztagsschule sowie der Nachmittagsunterricht starten ab der zweiten Schulwoche am 19. September 2022.

Wir freuen uns auf euch!

Feierliche Verabschiedung der Absolventen der Staatlichen Wirtschaftsschule Nördlingen

Entscheidungen treffen und Verantwortung übernehmen

Unter dem Motto „Entscheidungen treffen und Verantwortung übernehmen“ fand die Abschlussfeier und Zeugnisübergabe an die 52 Absolventinnen und Absolventen in der Aula des Beruflichen Schulzentrums statt. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von Herta Mussgnug und der Abschlussschülerin Yvonna Daroga mit Klavierspiel und Gesang.

Der Leiter des Beruflichen Schulzentrums Nördlingen Raimond Eberle begrüßte die Absolventen, die Eltern, den Oberbürgermeister David Wittner, den Elternbeirat, den Stadtrat und Vorstand des Fördervereins Gerhard Feldmeier sowie das Kollegium. Er dankte den Lehrkräften und der Leiterin der Wirtschaftsschule Manuela Stahl für die engagierte und erfolgreiche Arbeit.

Raimond Eberle verwies auf den Philosophen Jean-Paul Sartre: „Unsere Freiheit verdammt uns ein Leben lang, uns entscheiden zu müssen.“ Jeder Mensch entscheidet selbst, was er mit seinem Leben anfangen will. Er trägt die Verantwortung für sein Handeln. Er riet den Abschlussschülern ihre Interessen und Talente bewusst weiterzuverfolgen.

Oberbürgermeister David Wittner betonte, dass die Abschusschüler/innen gut gerüstet in das berufliche Leben starten würden. Als ehemaliger Wirtschaftsschüler appellierte Matthias Martin, Geschäftsführer des Autohauses Meier, in einer Videobotschaft, Eigeninitiative zu zeigen.

Manuela Stahl ließ mit Bildern die Schulzeit der Absolventen Revue passieren. Sie zeigte auf, dass die Schülerinnen und Schüler stolz sein können, auf das, was sie sind und was sie erreicht haben. Herausforderungen im Privat- und Berufsleben begegne man am besten mit Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und einem gesunden Optimismus. Zusammen mit Freunden müsse man das Leben auch und gerade in schwierigeren Zeiten feiern.

Der Abschlussjahrgang schlägt vielfältige berufliche Wege im kaufmännischen, sozialen, technischen und handwerklichen Bereich ein, einige werden auch weiterführende Schulen wie die FOS oder das Gymnasium besuchen.

Auf humorvolle Art verabschiedeten sich die Absolventen von ihren Lehrern und bedankten sich mit ganz persönlichen Geschenken.

Herr Feldmeier sowie die Vorsitzende des Elternbeirats Alice Schüler gratulierten zum Mittleren Schulabschluss und freuten sich, besondere Leistungen der Absolventinnen und Absolventen auszeichnen zu dürfen.

Als Jahrgangsbeste konnten die beiden Schülerinnen Antonia König und Sarah Ulrich mit einem Staatspreis der Regierung von Schwaben ausgezeichnet werden. Als weitere Klassenbeste wurden Tobias Eckl und Thomas Grimmeiß geehrt. Der Förderverein zeichnete außerdem Lisa Hotter, Leonie Sandmeyer, Angelina Mayr, Danica Meyer, Lilly Töpfer und Paul Stowasser für sehr gute Schulabschlüsse aus. Sarah Ulrich wurde zudem vom Elternbeirat für das beste Prüfungsergebnis im Fach Mathematik ausgezeichnet. Im Übungsunternehmen erhielt Elia Giaracuni für seine hervorragende Hausarbeit in Kooperation mit dem Unternehmen XXXLutz in Bopfingen eine besondere Würdigung. Der Freundeskreis Markham honorierte die hervorragenden Leistungen von Viktoria Albrecht im Fach Englisch.

Business-Essen: Gewusst wie!

Mit dem sprichwörtlichen Ziel über den Tellerrand zu blicken, genossen die Lernenden der Klasse 9B der Wirtschaftsschule Nördlingen am 20.07.2022 das vom Team der schulischen Mensa angerichtete Business Dinner.

Das siebengängige Menü wurde von der Leiterin der schulischen Mensa, Frau Simone Straß, ausgetragen. In der Rolle der Gastgeberin teilte Frau Straß zwischen den Speisefolgen umfangreiches Wissen zur Business Knigge und zu Tischgepflogenheiten beim Geschäftsessen. So vermittelte sie den Schüler/innen ihren reichen Erfahrungsschatz, den sie in 5-Sterne-Hotels und auf Kreuzfahrtschiffen gesammelt hatte.

Dass die Umsetzung der vielen Regeln herausfordernd ist, erkannte die Schülerschaft schnell. Eingefahrene Essgewohnheiten mussten unterbunden, das eigene Verhalten stets reflektiert und alle Vorgaben ins Gewissen gerufen werden. Doch die achtsamen Lernenden setzten die Vorschriften gekonnt beim Genuss der kunstvoll angerichteten Speisen um.

Resümierend hielten die Schülerinnen und Schüler fest, dass ein Business Dinner durch die geforderte Selbstdisziplin Stolpersteine bereithält. Die praktische Vorbereitung auf einen solchen Anlass empfanden sie daher als umso gewinnbringender.

Wirtschaftsschüler sammeln wertvolle Einblicke bei der Firma Engelhardt-Druck GmbH

Praxisnähe entfaltet das betriebswirtschaftliche Gespür. Daher sieht der Lehrplan der Wirtschaftsschule bereits in der 7. Klasse eine Betriebsbesichtigung vor. Die damit verbundenen gewinnbringenden Einblicke konnte die Klasse 7 B der Wirtschaftsschule Nördlingen sammeln, als die Firma Engelhardt-Druck GmbH am 30. Juni 2022 ihre Tore öffnete.

Dabei gaben Herr Evain und Herr Bäuerle in einem einleitenden Vortrag erste Impressionen des Unternehmens. Bestimmte Daten, wie die Anzahl der täglich gedruckten Etiketten, beeindruckten die Schülerinnen und Schüler besonders.

Anschließend ging es zur Besichtigung der Produktionshalle, wo erstaunt festgestellt wurde, wie viele Schritte vom Papierbogen zum fertigen Etikett notwendig sind. Fasziniert zeigten sich die interessierten Lernenden auch vom hohen Automatisierungsgrad. Ein vollautomatischer Roboter erlangte hierbei besondere Aufmerksamkeit.

Während des 1,5-stündigen Rundgangs kamen etliche Fragen auf, die Herrn Evain und Herrn Bäuerle verständlich und kompetent beantworteten. So konnten die Lernenden den Produktionsprozess verstehen und nachvollziehen.

Nach der 1,5-stündigen Besichtigung verließen die Wirtschaftsschülerinnen und -schüler das Firmengelände mit vielen, wertvollen Eindrücken, die die Betriebsbesichtigung hinterließ.

Betriebsbesichtigung bei DS Smith Nördlingen

Im Rahmen des BSK-Unterrichts besuchte die Klasse 7 A zusammen mit den Lehrkräften Frau Reichherzer, Frau Schwenk und Frau Stahl das Unternehmen DS Smith in Nördlingen.

Herr Sengenberger und Herr Diethei stellten zunächst in einem kurzweiligen Vortrag das Unternehmen vor. Die Point-of-Sale Displays, die z. B. in Supermärkten mit Waren bestückt werden, waren den Schülerinnen zwar bereits bekannt. Jetzt zu wissen, wo und wie diese Aufsteller hergestellt werden, bleibt im Gedächtnis. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich auch über mögliche Ausbildungswege bei DS Smith informieren.

Im Fokus des Besuchs stand insbesondere das Thema Umwelt und nachhaltige Produktion. Zahlreiche Fragen zu Lieferketten, Recycling und Umweltschutz im Unternehmen wurden ausführlich und gekonnt beantwortet.

Bei einer Betriebsführung konnten sich die Schüler/innen vor Ort einen Eindruck verschaffen, wie Papierrollen zu Wellpappe verarbeitet wurden. Dieser erste Einblick in die Berufswelt wird für die Siebtklässler in Erinnerung bleiben.

Aber auch die praktische Umsetzung kam nicht zu kurz: Wie entsteht aus einem Stück zugeschnittener Wellpappe eine Schatztruhe? Das Falten war eine knifflige Angelegenheit, aber gemeinsam gut zu schaffen. Die Schüler/innen waren beeindruckt, wie viel logisches Denken und räumliches Vorstellungsvermögen notwendig ist, um eine Verpackung zu entwerfen, die dem Wunsch und den besonderen Anforderungen eines Kunden entspricht.

Abschlussprüfungen an der Wirtschaftsschule gestartet

Diese Woche haben die Abschlussprüfungen an den Wirtschaftsschulen begonnen.

Hier arbeiten die 52 Abschlussschüler/innen der Wirtschaftsschule Nördlingen an ihrer Prüfung im Fach Deutsch. Kommende Woche folgen die Prüfungen in den Fächern Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle, Englisch und Mathematik.

Die mündlichen und praktischen Prüfungen in den Fächern Englisch und Übungsunternehmen haben bereits vor den Pfingstferien stattgefunden.

Wir wünschen unseren Schüler/innen ganz viel Erfolg!